AKTIVITÄTEN

Angeln

Mit einem unserer vier Boote kannst du das Binnenmeer Vänern auf eigene Faust oder von Martin begleitet erkunden und dein Anglerglück versuchen.

Petri Heil!

Der Vänernsee, der größte See Westeuropas, hat eine durchschnittliche Tiefe von 27m, sein Tiefpunkt liegt bei 106 m. Der See liegt über dem tiefsten Tal in einer flachen Landschaft mit urzeitlichem Gebirge, was die Menge (22000) der verschiedenen naturschönen Inseln, Schären und Felsen erklärt. Sein Ufer misst ungefähr 2000 km. Unter der 5648 km² großen Oberfläche leben 35 verschiedene Fischarten: er ist somit der artenreichste See Schwedens. Das bedeutet natürlich auch, dass man hier auf sehr viele verschiedene Weisen Sportangeln kann.

Der Vänern war ursprünglich eine Meeresbucht. Der gesamte Vänern, der aus den beiden Teilen Dalbosjön (im Westen) und Värmlandssjön (im Osten) besteht, wurde durch die Landhebung gebildet, als das Eis sich zurückzog, d.h. ca. vor 10000 Jahren. Diese Landhebung, die den Vänern vom Meer trennte, schloss den befindlichen Bestand von Atlantiklachs (Salmo salar) und Forelle (Salmo trutta) im See ein.
Diese Fische, die normalerweise einen Teil ihres Lebenszyklus im Meer verbringen, mussten sich nun vollständig an ein Leben im Süßwasser anpassen. Die zahlreichen Zuflüsse zum Vänern wurden als Laichplätze benutzt. Solche relikten Bestände von Atlantiklachs in Süßwasser sind einzigartig in der Welt. Der größte der Lachsarten im Vänern, der Gullspångslaxen mit Exemplaren von bis zu 20 kg Gewicht, ist der größte Süßwasserlachs der Welt. Die wichtigsten Laichplätze für den Vänerlachs sind die Flüsse Klarälven und Gullspångsälven.

Preise

Geführte Boots- und Angeltrips mit Martin

SEK 450/h inkl. Boot

Ferien auf der RelaxRanch bei Familie Habrik; Angeln; Strand Vänernsee

ANGELN

Impressionen